Franz Brandl

Die mir oft gestellte Frage: Was hast du dir dabei gedacht?

„die Denkungsweise beim Malen ist meistens mit Worten nicht zu erklären“

die Form die Farbe der Raum, nicht Worte, sondern Gefühle werden gezeugt. 

Die Notwendigkeit sich immer wieder in Frage zu stellen kommt noch dazu.

Franz Brandl – Kurzbiographie

*16.12.1928 – †29.7.2012, geboren in St. Georgen am Längsee,
lebte und arbeitete in Ebersdorf – Bleiburg

Ausbildung : Wochenseminare bei
Prof. Robert Schmidt
Prof. Rudolf Cavael
Doz. Fritz Fischer

Seit 1981 ordentliches Mitglied des Kunstverein Kärnten.

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland.

Kommentare sind geschlossen.